Lufthansa Cargo and cargo.one debut Auto Assigned AWBs to strengthen digital booking journey

Post by

Lufthansa Cargo and cargo.one debut Auto Assigned AWBs to strengthen digital booking journey

Setting online booking trends: cargo.one leads implementation of Auto Assigned AWBs with Lufthansa Cargo to optimize booking success for freight forwarders 

Driving booking success: cargo.one users can now book with Lufthansa Cargo without an Air Waybill stock by simply having one auto-assigned within their booking confirmation

London | Berlin, March 28, 2022 – Lufthansa Cargo and cargo.one today launched a joint innovation that removes the prerequisite for freight forwarders to hold valid Air Waybill (AWB) stock before making an air cargo booking. As part of a seamless booking experience, cargo.one users can now book Lufthansa Cargo’s extensive global capacities and have an AWB automatically assigned. The benefits include an even quicker booking time and less booking errors, and is an example of driving new standards for airlines in customer-centric digital distribution.

For decades, the progression of an air cargo booking has relied upon the manual allocation of an AWB number - a process designed to reflect the paperwork of the past. If a freight forwarder runs out of AWBs, the time needed to request these from an airline will prevent them booking, and can cause a loss of business. Dealing with AWB stock requires efforts for both forwarders and airlines alike. 

From today, cargo.one rolls out Auto Assigned AWBs with Lufthansa Cargo as its launch partner. Freight forwarders using cargo.one to book shipments with Lufthansa Cargo can book immediately without needing to find a valid AWB number first, although they can choose to still enter one manually. The user can simply click “Book Now” for any of Lufthansa Cargo’s offers, and an AWB is automatically assigned. Put simply, Auto Assigned AWBs with cargo.one now makes booking air cargo even easier than booking a passenger flight.

Ashwin Bhat, Chief Commercial Officer of Lufthansa Cargo, comments, “At Lufthansa Cargo we are committed to finding new ways to drive our digital user experience across all of our distribution channels. Launching automatic assignment of Air Waybills with cargo.one is exactly the type of feature that helps us to differentiate in our digital journey and deliver freight forwarders the best possible outcomes and enhance their experience with Lufthansa Cargo.”

Oliver T. Neumann, Founder & Co-CEO of cargo.one, said, “Users love cargo.one because it’s super easy to use, accurate and simple. Removing the pesky copy-pasting of AWB numbers makes booking simpler, faster and removes a source of errors. A small improvement with a big impact on our forwarders’ daily work.” 

In analyzing the concern for freight forwarders, a study by cargo.one of users that incurred AWB issues during the past year revealed that 55% had run out of stock. A further 33% had experienced delays with their own AWB stock management, and 12% had experienced an AWB validity failure. 

Auto Assigned AWBs is a strong example of the efficiency advantages that a digital booking infrastructure delivers to forwarders. Since the COVID-19 pandemic, cargo.one has seen a surge in digital adoption from freight forwarders worldwide and growing demand for digital-first processes.

Lufthansa Cargo is the first of cargo.one’s airline partners to facilitate Auto Assigned AWBs in bookings - now available free of charge for all the airline’s worldwide capacities.

Download Photos

About Lufthansa Cargo AG

With a turnover of 3.8 billion euros and a transport performance of 7.2 billion freight ton kilometers in 2021, Lufthansa Cargo is one of the world's leading companies in the transport of airfreight. The company currently employs around 4,200 people worldwide. Lufthansa Cargo's focus is on the airport-to-airport business. The route network covers around 300 destinations in more than 100 countries, using both freighter aircraft and cargo capacity from passenger aircraft operated by Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings Discover and SunExpress, as well as trucks. The majority of the cargo business is handled via Frankfurt Airport. Lufthansa Cargo is pursuing the goal of becoming the world's most sustainable cargo airline. To achieve this, the company relies on state-of-the-art technologies and continuous investments in the area of sustainability. In 2021, important milestones were reached, such as the fleet modernization to an all-B777F fleet and the introduction of completely CO2-neutral freight transport for all customers. In 2022, Lufthansa Cargo plans to successively equip its fleet with Sharkskin technology and expand its Sustainable Aviation Fuel program to further reduce CO2 emissions. Lufthansa Cargo is a wholly owned subsidiary of Deutsche Lufthansa AG and the specialist for the logistics business of the Lufthansa Group.

Contact Information
Julia Leukel
Senior Manager Communications
julia.leukel@dlh.de

Lufthansa Cargo und cargo.one optimieren den digitalen Buchungsvorgang durch automatische Zuweisung von AWBs

Neue Trends bei Online-Buchungen: cargo.one startet die Implementierung von automatisch zugewiesene AWBs mit Lufthansa Cargo, um Spediteuren den Buchungsvorgang noch weiter zu erleichtern.

Vereinfachung beim Buchen:
Nutzerinnen und Nutzer von cargo.one können Lufthansa Cargo nun auch ohne AWB-Bestand buchen. Der Luftfrachtbrief wird ihnen mit der Buchungsbestätigung automatisch zugewiesen.

London | Berlin, 28. März 2022
– Lufthansa Cargo und cargo.one haben heute gemeinsam eine Innovation auf den Weg gebracht, durch die Spediteure vor der Buchung von Luftfracht keinen gültigen Air-Waybill-Bestand (AWB-Bestand) mehr benötigen. Als Teil einer nahtlosen Buchungserfahrung können Speditionen, die cargo.one nutzen, jetzt Lufthansa Cargos umfangreiches, weltweites Angebot an Kapazitäten buchen und bekommen dabei automatisch AWBs zugewiesen. Vorteile dieser Neuerung sind unter anderem, dass der Buchungsvorgang beschleunigt wird und seltener Fehler auftreten. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie cargo.one mit seinen Partnern neue Maßstäbe im kundenorientierten digitalen Vertrieb in der Luftfrachtbranche setzt.

Seit Jahrzehnten werden AWB-Nummern ausschließlich manuell zugeteilt – ein aufwendiger, bürokratischer Prozess. Wenn Spediteure keine AWBs mehr besitzen, können sie in der Zeit, in der sie von der Fluggesellschaft neue anfordert, nicht buchen. Dies kann zu geschäftlichen Einbußen führen. Zudem ist die Verwaltung von AWB-Beständen sowohl für Spediteure als auch für Fluggesellschaften eine mühsame Aufgabe.

Ab heute gehört bei cargo.one und Lufthansa Cargo all dies allerdings der Vergangenheit an, da die Zuweisung von AWBs nun automatisch erfolgt. Spediteure können, wenn sie cargo.one nutzen, sofort bei Lufthansa Cargo buchen, ohne zuvor eine gültige AWB-Nummer anfordern zu müssen. Nummern können natürlich weiterhin auch manuell eingegeben werden. Lufthansa Cargo ermöglicht den Nutzerinnen und Nutzer nun jedoch auch bei allen Angeboten mit einem einfachen Klick auf „Jetzt buchen“ gleich automatisch einen Luftfrachtbrief zu erhalten. Kurz gesagt, mit den automatisch zugewiesenen AWBs ist die Buchung von Luftfracht bei cargo.one noch unkomplizierter als eine Passagierflug-Buchung.

Ashwin Bhat, Chief Commercial Officer von Lufthansa Cargo, erklärt dazu: „Wir bei Lufthansa Cargo streben ständig danach, neue Möglichkeiten zu finden, um die digitalen Erfahrungen unserer Nutzerinnen und Nutzer für all unsere Vertriebskanäle noch weiter zu optimieren. Die Einführung der automatischen Zuweisung von Luftfrachtbriefen gemeinsam mit cargo.one ist genau die Art Funktion, die uns dabei hilft, uns durch unser digitales Angebot von der Konkurrenz abzuheben und Spediteuren die besten Ergebnisse mit Lufthansa Cargo zu liefern.“

Oliver T. Neumann, Gründer und Co-CEO von cargo.one, sagt: „Nutzerinnen und Nutzern gefällt cargo.one, weil es extrem bedienfreundlich, präzise und unkompliziert ist. Die unnötige Kopierarbeit für AWB-Nummern abzuschaffen, vereinfacht sowie beschleunigt den Buchungsvorgang und eliminiert eine Fehlerquelle. Es ist eine kleine Neuerung mit großer Wirkung auf das Tagesgeschäft der Spediteure.“

Eine Studie von cargo.one, die Bedenken von Spediteuren untersuchte, zeigte, dass Schwierigkeiten mit AWBs bei 55 % der Teilnehmenden darauf zurückzuführen waren, dass diese keinen Bestand mehr hatten. Weitere 33 % hatten im Zuge der eigenen Beschaffung von AWB-Beständen mit Verspätungen zu kämpfen und bei 12 % gab es Probleme mit der Gültigkeit des Luftfrachtbriefs. 

Die automatische Zuweisung von AWBs zeigt klar, welche Vorteile eine digitale Buchungsinfrastruktur Spediteuren in Hinblick auf ihre Effizienz verschafft. Seit der Corona-Pandemie konnte cargo.one beobachten, dass die Zahl der Speditionen, die digitale Lösungen einführen, weltweit stark gestiegen ist und die Nachfrage nach Prozessen, die in erster Linie digital ablaufen, wächst.

Lufthansa Cargo ist der erste Anbieter bei cargo.one, der die automatische Zuweisung von AWBs für Buchungen ermöglicht. Diese Option ist bei der Fluggesellschaft nun für all ihre Kapazitäten weltweit verfügbar.

Download Photos

Über Lufthansa Cargo 

Mit einem Umsatz von 3,8 Milliarden Euro und einer Transportleistung von 7,2 Milliarden Frachttonnenkilometern im Jahr 2021 ist Lufthansa Cargo eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 4.200 Mitarbeiter weltweit. Der Schwerpunkt von Lufthansa Cargo liegt im Airport-to-Airport-Geschäft. Das Streckennetz umfasst rund 300 Zielorte in über 100 Ländern, wobei sowohl Frachtflugzeuge als auch Frachtkapazitäten von Passagiermaschinen von Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings Discover und SunExpress sowie LKW genutzt werden. Der Großteil des Cargo-Geschäftes wird über den Flughafen Frankfurt umgeschlagen. Lufthansa Cargo verfolgt das Ziel, die umweltfreundlichste Frachtairline weltweit zu werden. Dafür setzt das Unternehmen auf modernste Technologien und kontinuierliche Investitionen im Bereich Nachhaltigkeit. Im Jahr 2021 wurden wichtige Meilensteine erreicht, wie die Flottenmodernisierung auf eine reine B777F-Flotte sowie die Einführung vollständig CO2-neutraler Frachttransporte für alle Kund:innen. 2022 plant Lufthansa Cargo die sukzessive Ausrüstung ihrer Flotte mit der Sharkskin-Technologie sowie den Ausbau des Sustainable Aviation Fuel Programms, um die CO2-Emissionen weiter zu senken. Lufthansa Cargo ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG und der Spezialist für das Logistikgeschäft der Lufthansa Group.

Kontaktinformationen
Julia Leukel
Senior Manager Communications
julia.leukel@dlh.de

Download Photos

Download Photos

Download Photos
About cargo.one

cargo.one (Cargo One GmbH) is a platform for booking and marketing air freight capacity. Operating as a virtual-first company, cargo.one focuses on offering instantly bookable quotes across dozens of airlines, and was the first booking platform of its kind. Accredited freight forwarders can search, compare and book in real-time and receive an immediate booking confirmation. Partner airlines gain access to a cost-effective, data-driven and fully digital distribution channel. cargo.one’s product changes long and asynchronous booking processes by telephone or e-mail, enabling substantial cost savings on both sides. The cargo.one team combines international experience in building digital business models with relevant expertise in the modernization of B2B processes.

cargo.one has partnered with dozens of global airlines such as Lufthansa, Air Canada, LATAM, TAP Air Portugal, Finnair, AirBridgeCargo, Etihad and All Nippon Airways while serving a fast-growing user base of thousands of freight forwarding companies, including leading players such as Hellmann Worldwide Logistics, Agility Logistics, DACHSER and Flexport.


Contact Information

Richard Stevenson
PR & Communications Lead
richard.stevenson@cargo.one
www.cargo.one

Join hundreds of freight forwarding companies already using cargo.one.

Get started